Zurück zur vorherigen Seite!

I want it in english! En francais! Svenska Не бойтесь шешершней! Espanol

© 1998-2016
www.hornissenschutz.de
www.vespa-crabro.de

- aktualisiert am 31.10.2016 -

Die Hornissen der asiatischen Region


Text von Thomas Rickinger
Die asiatischen Region mit ihrer reichen Insektenfauna beherbergt alle bis zum heutigen Tag wissenschaftlich beschriebenen 23 Hornissenarten. Ein Großteil davon bewohnt die gemäßigte Breiten sowie die subtropische Klimazone Asiens, zahlreiche Arten sind auch in den Tropen vertreten.

Gegenüber den Verhältnissen in den gemäßigten Breiten weist die allgemeine Biologie der Hornissen in den Tropen infolge der dort vorherrschenden klimatischen Bedingungen einige bemerkenswerte Besonderheiten auf. So sind die Lebenszyklen der einzelnen Völker nicht mehr untereinander synchronisiert, da die Vegetationsperiode nicht durch die Wintermonate unterbrochen wird. Nestgründungen finden folglich das ganze Jahr hindurch statt, wobei manchmal mehrere Königinnen kooperativ zusammenarbeiten (Pleometrosis). Verschiedentlich wurde auch berichtet, dass diese dabei noch von einigen Arbeiterinnen - möglicherweise aus dem Muttervolk - unterstützt wurden. Das überaus reiche Nahrungsangebot in den tropischen Regenwälder führt zudem zur Entstehung enorm kopfstarker Völker, welche in ihrer Mitgliederzahl Kolonien der selben Art in den gemäßigten Breiten gewöhnlich um ein Vielfaches übertreffen.

Die Nester der asiatischen Arten werden häufig oberirdisch angelegt, meist freihängend in Baumkronen oder Sträuchern, im Siedlungsbereich auch an äquivalenten Stellen wie beispielsweise unter Dachvorsprüngen. Als bauliche Eigenart weisen ältere Nester in den Tropen an ihrer Oberseite ein kegelförmiges "Dach" aus, das aus mehreren festen Papierschichten besteht und Schutz vor den dort oft heftigen Regenfällen bietet. Einige Arten nisten jedoch auch vorzugsweise unterirdisch, so etwa die Riesenhornisse (Vespa mandarinia), welche gerne verlassene Kleinsäugerbauten bezieht.

Vespa mandarinia, Foto: Takehiko Kusama
 „Riesenhornisse“ Vespa mandarinia; Foto: Takehiko Kusama; Fundort: Niigata - Japan

Diese bislang nur wenig erforschten Hornissenarten sind in ihrem Verhalten reich an interessanten Facetten. So führt beispielsweise Vespa mandarinia koordinierte Massenangriffe auf andere Hornissen- und Wespenvölker und auf Bienenstöcke durch, die dabei oftmals völlig vernichtet werden. Die Königinnen der Art Vespa dybowskii gründen gewöhnlich keine eigenen Völker, sondern dringen in noch junge Nester von Vespa crabro und Vespa similllima ein, töten die rechtmäßige Königin und setzen sich selbst an ihre Stelle. Ähnlich einem Fußballtorwart schweben die Arbeiterinnen von Vespa multimaculata vor einem Bienenstock und fangen ausfliegende Honigbienen im Fluge, was dieser Jagdtechnik die treffende Bezeichnung "Torhüterverhalten" eingebracht hat. Eine extreme Beutespezialisierung finden wir schließlich bei der Art Vespa ducalis, welche ausschließlich die Larven und Puppen der Feldwespen (Polistinae) als Nahrung für ihre Brut einträgt.

Die folgende Liste gibt einen Überblick über die in Asien vorkommenden Hornissenarten. Auf die Nennung von Synonymen und Unterarten bzw. Farbformen wurde aus Platzgründen verzichtet (Wenn Sie den Links dort folgen, wird jeweils ein neues Fenster geöffnet).

Vespa mandarinia, Foto: Takehiko Kusama
 Vespa sp; Foto: Gerald Holstein; Fundort: Thailand

Die Hornissenart auf dem obenstehendem Foto kann nicht 100% identifiziert werden. Die Wahrscheinlichkeit liegt nahe bei Vespa tropica oder möglicherweise einer dunklen Form von Vespa affinis.

 


Nächste Seite: Orientalische Hornisse


 

Bücher zum Thema

 

Zurück zur Übersicht!

 

Hymenoptera>Vespoidea>Vespidae>Vespa crabro>Hornisse>Hornet>Frelon>Hoornaar>Vespa grande>Abejorro>Calabrone
Hymenoptera>Vespoidea>Vespidae>Vespa crabro>Hornisse>Hornet>Frelon>Hoornaar>Vespa grande>Abejorro>Calabrone

Webmaster:
Dieter Kosmeier

Hymenoptera>Vespoidea>Vespidae>Vespa crabro>Hornisse>Hornet>Frelon>Hoornaar>Vespa grande>Abejorro>Calabrone
Hymenoptera>Vespoidea>Vespidae>Vespa crabro>Hornisse>Hornet>Frelon>Hoornaar>Vespa grande>Abejorro>Calabrone

NACH OBEN!

www.hornissenschutz.de

www.vespa-crabro.de